Ausbildung zum Maschinen und Anlagenführer (m/w) 2019

Der Start in deine Karriere

Aufgaben:

Maschinen- und Anlagenführer bedienen nach ihrer Ausbildungszeit, wie der Name schon sagt, Maschinen und Anlagen. Sie richten diese ein, rüsten sie um und halten die Maschinen instand. Die Aufgabengebiete beziehen sich hauptsächlich auf den Bereich der Fertigung. Dies bedeutet, dass du nach deiner Ausbildung in Bereichen wie der Dreherei, dem Schleifen und der Zahnradproduktion tätig sein wirst.

Voraussetzungen:

Wenn du Interesse an einem technischen Beruf hast und in der Fertigung von Werkstücken eingesetzt werden willst, dann ist der Beruf des Maschinen- und Anlagenführers der Richtige. Zur Ausbildung wird mindestens ein Hauptschulabschluss benötigt.

Ausbildungsablauf

1. Ausbildungsjahr

Im ersten Ausbildungsjahr lernst du die Grundlagen im Bereich der Metallfertigung, dazu zählen Feilen, Bohren, Drehen und Fräsen. Danach werden die gelernten Fertigkeiten mit Projekten vertieft.


2. Ausbildungsjahr

Im zweiten Ausbildungsjahr machst du dann bereits einen Durchlauf durch die Fertigung und lernst somit die verschiedenen Fertigungsmöglichkeiten kennen. Anschließend bereitest du dich auf deine Abschlussprüfung vor.
 

Ausbildungsort

  • KOEPFER Zahnrad- und Getriebetechnik Furtwangen

Was wir dir sonst noch bieten

  • In der Regel übernehmen wir alle Auszubildenden & Studenten in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Unsere erfahrenen Ausbilder sind immer für dich da, wenn du sie brauchst
  • Mitarbeit bei eigenverantwortlichen und interessanten Projekten
  • Gezielte Weiterbildungsmöglichkeiten, die dich bei deiner Ausbildung zusätzlich unterstützen
  • Gegebenenfalls Möglichkeiten eines Auslandaufenthaltes
  • Urlaubs-, Weihnachtsgeld und Prämie
  • Fahrkostenzuschuss

Einsatzgebiet bei KOEPFER nach deiner Ausbildung

Als ausgebildete/-r Facharbeiter/-in bieten sich verschiedene Einsatzmöglichkeiten in der Produktion. Als Maschinen- und Anlagenführer hast du die Möglichkeit, durch gute Leistungen im Beruf eine Weiterbildung zum Zerspanungsmechaniker oder Industriemechaniker zu machen. Diese Weiterbildung dauert dann auch nur noch max. 2 ½ anstatt 3 ½ Jahre.

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann bewirb dich jetzt online - wir freuen uns auf Dich!