Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker (m/w) 2019

Der Start in deine Karriere

Aufgaben

Zerspanungsmechaniker/-in sind aufgrund ihrer Ausbildung im Bereich der spanenden Fertigung tätig. Zu den Einsatzgebieten zählen u.a. Drehen, Fräsen, Schleifen und Verzahnen. Deine Aufgaben umfassen das form und maßgenaue Herstellen von Werkstücken für die Automobilindustrie, diverse Kleinserien sowie Werkzeuge und Muster. Das bedeutet, du wirst in zerspanenden Bereichen wie Dreherei und Zahnerei eingesetzt.

Voraussetzungen

Wenn du technisches Verständnis und Interesse für maschinelle Fertigungsverfahren hast, ist der Zerspanungsmechaniker genau der richtige Beruf für dich. Zur Ausbildung wird ein guter Hauptschul- oder ein Realschulabschluss benötigt. Selbstständiges Arbeiten, Genauigkeit und Teamfähigkeit gehören ebenso zu den Voraussetzungen, die du für diesen Beruf mitbringen solltest.

Ausbildungsablauf

1. Ausbildungsjahr

Im ersten Ausbildungsjahr lernst du Grundfertigkeiten, wie z.B. Feilen, Bohren, Bleche biegen, Drehen und Fräsen. Außerdem wird dir der Umgang mit den verschiedenen Mess- und Prüfmitteln beigebracht.


2. Ausbildungsjahr

Im zweiten Ausbildungsjahr setzt du das Gelernte in verschiedenen Projekten um. Außerdem lernst du Grundkenntnisse im Bereich CNC-Drehen und Fräsen kennen. Zudem bereitest du dich durch mehrere Probeprüfungen auf die Abschlussprüfung Teil 1 vor. Diese findet 18 Monate nach Ausbildungsbeginn statt. Die Abschlussprüfung Teil 1 zählt 40 Prozent zur Gesamtabschlussprüfung.


3 – 4. Ausbildungsjahr

Im dritten und vierten Ausbildungsjahr lernst du die verschiedenen Fertigungsabteilungen genauer kennen. Anschließend bereitest du dich auf deine Abschlussprüfung Teil 2 vor. Diese kann durch Lehrzeitverkürzung bei guten Leistungen vorgezogen werden.

Ausbildungsort

  • KOEPFER Zahnrad- und Getriebetechnik Furtwangen

Was wir dir sonst noch bieten

  • In der Regel übernehmen wir alle Auszubildenden & Studenten in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Unsere erfahrenen Ausbilder sind immer für dich da, wenn du sie brauchst
  • Mitarbeit bei eigenverantwortlichen und interessanten Projekten
  • Gezielte Weiterbildungsmöglichkeiten, die dich bei deiner Ausbildung zusätzlich unterstützen
  • Gegebenenfalls Möglichkeiten eines Auslandaufenthaltes
  • Urlaubs-, Weihnachtsgeld und Prämie
  • Fahrkostenzuschuss

Einsatzgebiet bei KOEPFER nach deiner Ausbildung

Als ausgebildete/-r Facharbeiter/-in bieten sich verschiedene Einsatzmöglichkeiten in der Herstellung von Werkstücken. Als Facharbeiter/-in hast du gute Weiterbildungs- und Aufstiegschancen, wie zum Meister oder Techniker. Mit erlangter Fachhochschulreife kannst du natürlich auch studieren, z.B. Maschinenbau. Dies ist bei uns auch als Duales Studium an der DHBW Lörrach möglich.

 

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann bewirb dich jetzt online - wir freuen uns auf Dich!