Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) 2019

Der Start in deine Karriere

Aufgaben:

Als Fachkraft für Lagerlogistik wirst du hauptsächlich im Bereich Logistik, Warenannahme und Versand eingesetzt. Zu deinen Aufgaben gehören dabei z.B. das Annehmen von Gütern, das Prüfen von Lieferungen und die kontinuierliche Bestandskontrolle. Als ausgelernte Fachkraft wird dein Aufgabengebiet um logistische Planungs- und Organisationsprozesse, den Vorgang der kostenoptimierten Güterbeschaffung sowie das Ermitteln und Auswerten logistisch relevanter Kennzahlen erweitert.

 

Voraussetzungen:

Du solltest Fachkraft für Lagerlogistik werden, wenn dir die Arbeit großen Hallen besser gefällt als reine Büroarbeit, du gut mit Technik umgehen kannst und ein gutes logisches Verständnis und Organisationstalent hast. Es dir Spaß macht mit Zahlen umzugehen und Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Zur Ausbildung wird ein qualifizierter Hauptschul- oder ein Realschulabschlussbenötigt.

Ausbildungsablauf

1. Ausbildungsjahr

In der Berufsschule geht es um die Grundlagen der einzelnen Bereiche (z.B. welche Rechte und Pflichten umfasst mein Ausbildungsvertrag? Welche Gefahrgutvorschriften gibt es? Wie lauten die Vorschriften zur Lagerhaltung von Gütern?). In der Praxis lernst du Güter im Betrieb zu transportieren und wirst mit dem innerbetrieblichen Material- und Informationsfluss vertraut gemacht.


2. Ausbildungsjahr

Hier lernt man in der Berufsschule unter anderem Auslagerungsprinzipien sowie Vorschriften für Verpackung und Transport kennen. Die Inhalte aus dem ersten Lehrjahr werden weiter vertieft und eine Zwischenprüfung (zählt 40% zur Abschlussprüfung) fällt an. In der Praxis werden dir auch Kenntnisse im Bereich Güter kommissionieren, verpacken, verladen und versenden sowie Touren planen, vermittelt.


3 – 4. Ausbildungsjahr

Wie beeinflusst Kommunikation das Betriebsklima? Welche umweltschonenden Entsorgungsmaßnahmen gibt es? Was muss bei Reklamationen beachtet werden? Fragen wie diese werden in der Berufsschule beantwortet. Außerdem lernst du in der Praxis wie logistische Prozesse optimiert, Kennzahlen ermittelt und ausgewertet werden und gewinnst Einblicke in die Güterbeschaffung. Anschließend bereitest du dich auf deine Abschlussprüfung Teil 2 vor. Diese kann durch Lehrzeitverkürzung bei guten Leistungen vorgezogenwerden.

Ausbildungsort

  • KOEPFER Zahnrad- und Getriebetechnik Furtwangen

Was wir dir sonst noch bieten

  • In der Regel übernehmen wir alle Auszubildenden & Studenten in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Unsere erfahrenen Ausbilder sind immer für dich da, wenn du sie brauchst
  • Mitarbeit bei eigenverantwortlichen und interessanten Projekten
  • Gezielte Weiterbildungsmöglichkeiten, die dich bei deiner Ausbildung zusätzlich unterstützen
  • Gegebenenfalls Möglichkeiten eines Auslandaufenthaltes
  • Urlaubs-, Weihnachtsgeld und Prämie
  • Fahrkostenzuschuss

Einsatzgebiet bei KOEPFER nach deiner Ausbildung

Als ausgebildete/-r Facharbeiter/-in bieten sich verschiedene Einsatzmöglichkeiten in der Logistik, oder Lagerverwaltung an. Lagerlogistiker können mit dem Meister einen überaus renommierten Abschluss als Aufstiegsmöglichkeit erlangen, der sie für Führungsaufgaben in der Logistik qualifiziert. Nachfolgend findet sich eine weitere Auswahl an Logistik-Fortbildungen bei der Industrie- und Handelskammer:

• Verkehrsfachwirt/in

• Logistikmeister/in

• Fachwirt/in für Hafenwirtschaft, Transport und Logistik

• Fachwirt/in für den Bahnbetrieb

 

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann bewirb dich jetzt online - wir freuen uns auf Dich!